Über das Renterndasein von Horsewares Masterboy beim Thomsen-Team Leistungssport ist auch bei Pferden nur bis zu einem gewissen Alter möglich. Hier erfahren Sie, wie es mit Altsportler Masi nach seinem Karriereende weiterging und erhalten praktische Tipps über die seniorengerechte Versorgung. 9 Senior Gelenke

Familienpferd und bester Lehrmeister

Horsewares Masterboy (Stallname Masi) ist 25 Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit. 5-jährig kam er zu uns, nachdem er uns in einer Springpferdeprüfung aufgrund seines sehr guten Springvermögens aufgefallen ist. Seitdem ist er bei uns und hat bislang jeden, der mit ihm zu tun gehabt hat, glücklich gemacht. Bis zum Alter vom 16 Jahren lief er im Vielseitigkeitssport auf 4*-Niveau. Parallel ging er sehr erfolgreich bis M-Springen und M-Dressur. Sogar an S-Dressuren nahm er teil. 16-jährig wurde er dann aus dem Seniorensport verabschiedet und lief mit unserer Nichte Martje in der Vielseitigkeit im Juniorenlager. Hier nahm er erfolgreich an deutschen Meisterschaften teil und stand sogar auf der Longlist für die Europameisterschaften. 18-jährig ermöglichte er unserer Tochter Kaya den Umstieg vom Pony aufs Großpferd. Sie nahm in jungen Jahren erfolgreich mit ihm an A-Vielseitigkeiten, L-Dressuren und L-Springen teil. 20-jährig durfte unsere jüngere Tochter Annie mit ihm im Großpferdelager starten. Die beiden nahmen erfolgreich an E und A- Springen teil.

Ein absolutes Familienpferd, ein Kumpel, ein Glücklichmacher, das beste Verlasspferd und der beste Lehrmeister, den man sich für seine Kinder vorstellen kann.

Gebrauchtwerden ist besser als Nichtstun

Ganzjähriger Weidegang hilft auch bei Arthrose

Seitdem er 19 Jahre alt ist, läuft er Tag und Nacht das gesamte Jahr über auf der Koppel. Er hat immer ein bis zwei, meist junge Weidekumpel, die von seiner Ruhe und Gelassenheit profitieren können. Wir haben einen Offenstall, der schön eingestreut ist, mit Selbsttränken und zwei Ausgängen. Dadurch kann, wenn sich mehrere Pferde gleichzeitig im Offenstall aufhalten, kein Pferd in die Enge getrieben werden. Eigentlich gehen die Pferde nur zum Trinken in den Stall oder suchen ihn als Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung oder vor Insekten auf. Selbst bei Sturm, Schnee und Eis stehen sie, den Hintern in den Wind gedreht, lieber draußen. Weil er Ekzemer ist, ist er meistens eingedeckt. Masi besitzt für jede Gelegenheit eine Decke von Horseware. Eine sehr dünne Fliegendecke mit Halsteil, eine Ekzemerdecke, eine Kombidecke aus Regen und Fliegendecke mit Halsteil und Outdorregendecken mit und ohne Halsteil in verschiedenen Dicken. Damit kommt er wunderbar durch jede Jahreszeit. Hinten läuft er barfuß, vorne muss er wegen eines Hornspaltes Eisen tragen. Im Winter bekommt er Schneeeinlagen und ist schlau genug, sich vorsichtig zu bewegen.

Warum steht Masi nun das ganze Jahr über draußen? Er hat hinten rechts im Fesselgelenk eine Arthrose, die sich zu einer Schale entwickelt hat. Dadurch, dass er sich tagein-tagaus auf der Wiese bewegt, wird das kranke Gelenk rund um die Uhr geschmiert und bereitet ihm so keine Probleme. Wenn er, besonders im Winter, lange in der Box stehen würde, würden die ersten Schritte ihm sicherlich Probleme machen und er würde sich erst einlaufen müssen. Wer rastet, der rostet! Unsere Koppel ist sehr, sehr groß und die Pferde legen richtige Strecken an einem Tag zurück.

Beste Rundumversorgung bis ins hohe Alter

Außerdem wird Masi von seiner Pflegerin Jenna fünf Mal in der Woche ausgeritten. Die beiden machen lange Ausritte, durchaus auch mit einem Galopp über die Felder. Von Jenna erhält Masi eine 5* plus seniorengerechte Pflege. Er bekommt täglich nach dem Reiten eine große Portion Seniorenfutter vermischt mit wässrigen Mash. Ist das Gras auf der großen Wiese knapp, fahren wir zweimal am Tag eine Karre Heu oder Heulage aufs Feld. Verwöhnt wird Masi zwischendurch von Jenna mit vielen weichen Bananen. Zur Unterstützung seiner Mobilität füttern wir ihm gern Tierarzt24 DeltaFlex Protect und je nach Bedarf Tierarzt24 DeltaFlex Teufelskralle. Im Winter und zur Zeit des Fellwechsels bekommt er Tierarzt24 VMS Liquid zur optimalen Vitamin- und Mineralstoffversorgung. Bislang ist er sehr gut damit zurechtgekommen und sieht prächtig aus. Rund und mit glänzendem Fell.

Wir hoffen, dass wir ihm so ein schönes Rentnerleben bieten können und er uns noch einige weitere Jahre Freude macht!

Unsere empfehlung

War dieser Beitrag hilfreich für Sie?

Ob Fragen, Wünsche oder Anregungen - wir freuen uns über Ihr Feedback!

Zum Kontaktformular