Gelenke gut pflegen - wie DeltaFlex® Protect & DeltaFlex® Teufelskralle Ihr Pferd dabei unterstützen! Ihr Pferd leidet unter Arthrose oder einer anderen Gelenkerkrankung? Hier stellen wir Ihnen zwei effektive Tierarzt24 Ergänzungsfuttermittel vor, welche zur Unterstützung des Bewegungsapparates beitragen können! 10 Gelenke Erziehung, Training & Sport Ernährung

Lauftier Pferd

Das Lauftier Pferd ist auf einen verlässlich funktionierenden Bewegungsapparat angewiesen. Der Organismus ist auf ein Leben in Bewegung eingestellt und kann – bei entsprechender Veranlagung und Training – Höchstleistungen erbringen. Kommt es zu einer Entzündung im Gelenk und einem damit einhergehenden Verschleiß der Knorpelsubstanz, sind Schmerzen die Folge. Oft sind auch ältere Pferde von Mobilitätseinschränkungen betroffen, bspw. durch altersbedingte Arthrose. Aber auch jüngere Pferde können Gelenkbeschwerden entwickeln. Sei es durch Fehlstellungen, eine Verletzung oder zu frühe bzw. zu starke Belastung. Es kann zu Lahmheiten in verschiedenen Ausprägungen kommen bis hin zur Versteifung der Gelenke.

Zu den bekanntesten Krankheitsbildern zählen Arthrose, Spat (Sprunggelenke), Kissing Spines (Wirbelsäule) und Hufrolle. Letzterer Fall ist häufig Ursache für eine chronische Lahmheit des Pferdes und ein Paradebeispiel dafür, dass mangelnde Bewegung gesundheitsschädigend sein kann.

Wer rastet, der rostet

„Boxenhaltung ist mittelalterlich.“ Diese provozierende Aussage des Leiters einer Hufklinik (2016, Uni Göttingen) untermauert die Wichtigkeit von regelmäßiger, freier Bewegung für das Pferd. Nicht nur der Mangel an sozialer Interaktion, sondern auch Bewegungsmangel kann Pferde krank machen – sowohl physisch als auch psychisch. Die Gelenke werden steif und „rosten ein“. Leidet das Tier zusätzlich unter einer Erkrankung wie Arthrose, ist es wichtig, dass es weiterhin in Bewegung bleibt. Nur so kann die Muskulatur gestärkt und die Gelenke entlastet werden.

Gezielte Fütterung durch unterstützende Ergänzungsfuttermittel

Kollagen – die tägliche Knorpelpflege

Damit der Bewegungsapparat verlässlich funktionieren kann, müssen die Bindegewebsstrukturen flexibel und belastbar sein. Hierzu zählen z. B. Knorpel, Sehnen, Bänder, aber auch die Haut. Kollagen ist dabei das wichtigste Strukturprotein aller Bindegewebe. Es unterliegt einer ständigen Abnutzung und muss erneuert werden. Deshalb ist die Lieferung von Baustoffen sehr bedeutsam. Kollagen ist nicht gleich Kollagen, denn es gibt verschiedene Kollagentypen. Das sog. Typ-II-Kollagen sorgt gerade im Knorpel für seine besonderen Eigenschaften und hält damit die Funktionalität aufrecht. Es fördert bei Zufütterung nachweislich die Neusynthese körpereigenen Kollagens, Verlangsamt das Fortschreiten und wirkt dadurch dem Verschleiß des Gelenkknorpels entgegen.

Die Kraft der Teufelskralle

Die Teufelskralle (Harpagophytum procumbens) ist seit langem für ihre schmerzlindernde Wirkung bekannt und wird sehr oft zur Unterstützung des Bewegungsapparates eingesetzt. Sie enthält u. a. wertvolle Flavonoide, welche einen positiven Einfluss auf den Gelenkstoffwechsel ausüben. Die Pflanze ist in den Savannen der afrikanischen Kalhari Wüste heimisch und hat durch ihre stacheligen Früchte ein auffälliges Erscheinungsbild. Für die medizinische Verwendung ist jedoch nur die knollenartige Wurzel von Bedeutung. Den hieraus gewonnen pflanzlichen Inhaltsstoffen wird eine entzündungshemmende und schwach schmerzstillende Wirkung zugeschrieben. Zusätzlich hat die Teufelskralle einen hemmenden Einfluss auf die knorpelabbauenden Eiweißstoffe im Gelenk. Deswegen eignet sich das Samengewächs besonders gut zur Behandlung von Arthrosen, rheumatischen Erkrankungen sowie Gelenk- und Sehnenentzündungen.

Die in der Teufelskralle enthaltenen Bitterstoffe regen außerdem die Magensaft- und Gallenproduktion an. Weitere Verwendungsmöglichkeiten werden daher bei Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen gesehen.

Wüstengewächs mit gesundheitsfördernden Eigenschaften – Yucca schidigera

Manche Menschen haben auf ihrer Fensterbank eine Yucca Palme stehen. Diese ist nicht nur besonders pflegeleicht, sondern enthält darüber hinaus auch noch wertvolle Inhaltsstoffe für den (Pferde-)Körper. Die Gattung Yucca schidigera wächst in mexikanischen und südamerikanischen Wüstengebieten. Seit Jahrhunderten wird sie von den indianischen Ureinwohnern als Vitalpflanze genutzt. Die Palmlilie ist besonders reich an Saponinen und Glykosidverbindungen, welche zur Neutralisation von Giftstoffen in den Gelenken oder im Darm beitragen können. Zusätzlich hat Yucca schidigera eine entzündungshemmende Wirkung. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen bei Arthrose und Rheuma zurückgehen, wenn Yucca-Extrakt aufgenommen wird. Dies wiederum kann zu einer Verbesserung der Beweglichkeit beitragen.

Die Vorteile von Tierarzt24 DeltaFlex® Protect und DeltaFlex® Teufelskralle

Tierarzt24 DeltaFlex® Protect

Das Tierarzt24 DeltaFlex® Protect unterstützt gezielt den Gelenkstoffwechsel des Pferdes und fördert dadurch die Beweglichkeit. Das Kollagenhydrolysat sorgt für eine Zufuhr an Knorpelbaustoffen und zusammen mit ausreichender Bewegung liefert es damit einen wichtigen Beitrag zur täglichen Pflege des Gelenkknorpels.

Gerade für den Turniersport dient dieses Ergänzungsfuttermittel als tägliche Knorpelpflege – ganz ADMR-konform. Da die Gelenke hier unter hohen Leistungsanforderungen besonders belastet werden, bedarf es umso mehr einer täglichen Ergänzung, um die Knorpelschicht ernähren zu können. So können sich die Gelenkknorpel ausreichend regenerieren – ihre Funktion bleibt intakt ohne Sorge um die Dopingrelevanz.

Tierarzt24 DeltaFlex® Teufelskralle

Der hochkonzentriert enthaltene Extrakt gibt Tierarzt24 DeltaFlex® Teufelskralle seinen Namen. Das Liquid unterstützt deshalb Pferde, die einer gezielten Pflege bedürfen. Wie oben beschrieben, wird Teufelskrallenextrakt bei Schmerzen und Entzündungen in den Gelenken empfohlen. Das führt zu einer besseren Beweglichkeit und Belastbarkeit von Muskulatur und Gliedmaßen.

Hinweis:

IfItDoesntMatchAnyMedia

Unsere empfehlung

War dieser Beitrag hilfreich für Sie?

Ob Fragen, Wünsche oder Anregungen - wir freuen uns über Ihr Feedback!

Zum Kontaktformular