Orthopädische Hundebetten: Wieso sind sie so sinnvoll? Orthopädische Hundebetten sind besonders bequem und schonen effektiv die Gelenke. Lesen Sie hier, wie ein orthopädisches Hundebett aufgebaut ist und worauf Sie beim Kauf achten sollten! 4 Gelenke Senior Anschaffung & Ausstattung

Welche Vorteile bietet ein orthopädisches Hundebett im Vergleich zu einem “normalen” Körbchen?

Ist ein orthopädisches Hundebett für jeden Hund geeignet?

Kurz gesagt: Ja! Denn egal ob klein oder groß, ob Welpe oder Senior – erholsamer Schlaf ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden eines jeden Hundes wichtig. Aus diesem Grund ist der besonders hohe Komfort eines orthopädischen Bettes für jeden Vierbeiner empfehlenswert.

Doch vor allem ältere Hunde, die Schwierigkeiten beim Hinlegen und Aufstehen haben oder Hunde mit Gelenkbeschwerden profitieren von der speziellen Schaumfüllung. Denn diese passt sich optimal an den Körper und reduziert so den Druck auf die Gelenke. Auch für große und schwere Hunde eignen sich orthopädische Betten zur Vorbeugung von Gelenkerkrankungen wie z. B. Arthrose oder Hüftdysplasie (HD).

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Als wichtigstes Kriterium beim Bettenkauf zählt die Körpergröße Ihres Hundes, denn dieser sollte sich problemlos auf dem Bett lang machen können – ohne dass der Kopf auf dem Boden liegt. Ein weiterer Aspekt sind die Seitenwände, die insbesondere Hunde mit Gelenkbeschwerden den Einstieg erschweren können. Wählen Sie daher für Ihren Senioren oder gesundheitlich eingeschränkten Hund lieber ein flaches Kissen.

Unsere empfehlung

War dieser Beitrag hilfreich für Sie?

Ob Fragen, Wünsche oder Anregungen - wir freuen uns über Ihr Feedback!

Zum Kontaktformular